Navigation
Malteser Psychosoziale Notfallversorgung

Jetzt bin ich dran

„Alles unter mir bricht ein!“ – Schweres Leid und Tod eines Menschen mitzuerleben, führt vor allem bei Nahestehenden meist zu tiefer Verzweiflung und dem Gefühl, ins Bodenlose zu fallen. Mitarbeitende in der PSNV sind in solchen Situationen einer großen Belastung ausgesetzt. Sie leisten Beistand, wo Betroffene den Halt verlieren, und müssen doch auch selbst mit den belastenden Ereignissen und Bilder zurechtkommen. In der Folge kann es für auch für sie zur drängenden Frage werden, wo der Boden unter den eigenen Füßen geblieben ist.


Diese Auszeit unterstützt die Teilnehmer, dabei sich bewusst zu machen, was ihnen in ihrem Leben Halt gibt. In diesem Prozess betrachtet das gemeinsame Nachdenken die drei Ebenen: Wie stehe ich zu mir selbst und meinem Körper? – Zu meiner Lebensgeschichte und den Menschen, die mir anvertraut sind? – Zu Gott und meinen spirituellen Bedürfnissen? Bei Bedarf können auch der tagtägliche Dienst reflektiert oder schwierige ethische Situationen besprochen werden.
Die Teilnehmer sollen neue Kraft und Motivation für ihren schwierigen Dienst schöpfen und gestärkt aus diesen Tagen hervorgehen.

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE10370601201201200012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7